Moin Moin Ihr HeathenRocker,

endlich können wir noch einmal über das HeathenRock 2017 reden. Noch heute denkt das ganze Team an dieses Jahr und hat Tränen in den Augen vor Lachen und das nur dank einer Band: FINSTERFORST. Nein, nicht weil die Band so schlecht war, sonder weil sie unheimlich symphytisch und lustig war.

Es begab sich im Backstage, als Alex, der von FINSTERFORST kurzerhand Techno-Alex getauft wurde, mit einer Kamera zwecks Livestream durch die Räumlichkeiten ging, um den Bands ein wenig auf den Zahn zu fühlen.  Nachdem STRYDEGOR die Agrarwirtschaft revolutionieren wollten, indem sie vorschlugen, Pflanzen an der Decke zu pflanzen, damit diese die Schwerkraft beim Wachsen nutzen können, mussten FINSTERFORST an intellektuellem Input nachlegen.
Und wen schickt man aus der Band vor, wenn es intellektuell daher geht? Genau – den Bassisten.
Bassist Tobi, der die Situation sofort erkannt hat und um die Ehre der Band wusste, opferte kurzerhand sich und seinen Pegel, um einen Moment für die Ewigkeit festzuhalten. Dieser ist hier noch einmal als kurzes Video festgehalten.

18052896_1404628182913388_112605005_n

Was lernen wir also daraus? Bassistenwitze wurden von neidischen Gitarristen in Umlauf gebracht, die den wahren Intellekt und die Anmut von Bassisten gar nicht erkennen.

Wer von euch war damals schon dabei? Was sind eure Erinnerungen an das HeathenRock Festival und warum findet Ihr, sind Bassisten einfach richtig knorke? Lasst es uns wissen und schreibt es in die Kommentare.

Euer Herr HeathenRock, Bassist

Verschlagwortet mit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s